Actros L

Der Actros L

Der Premium-LKW im Schwerlasttransport

Mit dem neuen Actros L setzt Mercedes-Benz Trucks neue Maßstäbe im Premiumsegment der Fernverkehrs-Lkw. Der Actros L wird das größte und hochwertigstes Serienmodell der Actros-Baureihe sein, und dient als Flaggschiff für eine neue Generation von Schwerlast-Lkw. Ab dem 01 Juli.2021 wird der Actros L europaweit bestellbar sein. Im Novemer 2021 soll dann die Produktion des neuen Trucks starten.


Mehr Raum und eine hochwertigere Ausstattung

Der Actros L bietet in den Varianten StreamSpace, BigSpace und GigaSpace mit einer Breite von 2,5 Metern im Innenraum mehr Platz für den Fahrer. Durch den fehlenden Motortunnnel wurde der Boden der Fahrerkabine geebnet, dies führt zu einer wohnlicheren Atmosphäre. Mit einer verbesserten Schalldämmung der Innenverkleidung wird eine ruhigere Umgebung geschaffen. Dadurch werden Ruhepausen zu einer wirklichen Erholung. Die Sitzposition des Fahrers wurde im Actros L um 40 mm gesenkt, dies schafft eine komfortablere Sicht auf die Straße. Damit der Fahrer auch im Dunkeln einen besseren Weitblick hat, lässt sich der neue Actros L optional mit LED-Scheinwerfern ausstatten. Diese schaffen nicht nur eine bessere Sicht, sondern sind auch im Gegensatz zu konventionellen Xenonscheinwerfern ernergisparender und verfügen eine längere Lebensdauer. Für ein gemütlicheres Ambiente  sorgen der stilvolle Sitzbezug, die neue Innenverkleidung, sowie eine komfortablere Matratze mit einem 45 mm dicken Topper.

Fahrerkabine Actros L

Actros L

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Mercedes-Benz Trucks möchte mit seinen aktiven Sicherheitsassistenzsystemen einen unfallfreieren Verkehr schaffen. Neben den standardmäßig verbauten Spurhalte- und Abstandshalte-Asisstenten, sowie den Mirrorcams sorgen weitere Sicherheitsfeatures beim Actros L für eine erhöhte Unfallprävention.
Optional ist hierbei zum Beispiel der Abbiege-Asistent S1X. Dieser warnt den Fahrer beim Abbiegen nicht nur vor einer Kollision, sondern kann diese auch im Notfall mit einer Bremsung verhindern. Dabei darf die Geschwindigkeit von 20 km/h während des Abbiegevorgangs nicht überschritten werden. Ein weiteres optionales Sicherheitsfeature ist der Active Drive Assist der zweiten Generation (ADA 2). Dieser unterstützt aktiv die Längs- und Querführung des Lkw. Zudem hält er automatisch Abstand und beschleunigt. Damit der ADA 2 zum Einsatz kommt, sind die Systembedingungen wie ein ausreichender Kurvenradius und sichtbare Fahrbahnmakierungen notwendig. Der ADA 2 kann zudem einen Nothalt einleiten, wenn der Fahrer das Lenkrad auch nach optischer und akustischer Warnung nicht mehr führt. Anschließend entriegelt das System die Türen um Einsatzkräfte den Zugang zur Fahrerkabine zu gewährleisten.
Serienmäßig ist der Active Brake Assistent (ABA) der fünften Generation im Actros L verbaut. Dieser erkennt Fußgänger und andere Hindernisse und verhindert Kollisionen. Dabei arbeitet der ABA mit Hilfe einer Kombination der Radar- und Kamerasysteme. Das Assistenzsystem sendet bei Kollisionsgefahr zunächst akustische und optische Warnmeldungen an den Fahrer. Reagiert dieser nicht, leitet das System eine Teilbremsung ein. Im letzten Schritt kann der  ABA bei einer Geschwindigkeit bis zu 50 km/h eine Vollbremsung einleiten.


Höhere Konnektivität für mehr Effizienz

Der Actros L verfügt über die intelligente Tempomat- und Getriebesteuerung Predictive Powertrain Control (PPC). Hierbei kann durch die Einbeziehung topografischer Daten, dem Straßenverlauf und Verkehrszeichen unnötiges Bremsen, Beschleunigen oder Schalten vermieden werden. Dank des PPC hat der neue Actros im Stadtverkehr einen um drei Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch. Im Überlandverkehr kann der Verbrauch sogar um bis zu fünf Prozent reduziert werden.
Das Multimedia Cockpit des Actros L verfügt über zwei Farbdisplays. Optional zeigen diese das Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs und Trailers, sowie die Vorderachslast auch bei teilluftgefederten Sattelzugmaschine an. Außerdem steht optional auch das Multimedia Cockpit interactive zur Verfügung. Dieses erlaubt einen schnellen Zugriff auf das Mercedes-Benz App Portal und damit eine höhere Konnektivität. Die Apps dienen dabei der Effizenz- und Komfortsteigerung, sowie einer intelligenten Vernetzung von Fahrern, Furhpark und Aufträgen. Die App „Fleetboard Zeiterfassung“ gibt so zum Beispiel einen detaillierten Einblick in die Lenk- und Ruhezeiten. Über das Truck Data Center werden die Daten aus Sensoren, Kameras und Steuergeräten empfangen und für unterschiedliche Anwendungen ausgewertet.

Multimedia-Cockpit Actros L

Ansprechpartner
Video-Chat
Newsletter