EQC Wallbox

Die Mercedes-Benz Wallbox 

Einfach und komfortabel laden

Wallbox Home

Das Laden mit der Mercedes-Benz Wallbox Home ist schnell und transparent. Schließen Sie Ihren elektrifizierten Mercedes-Benz (batterieelektrische Fahrzeuge oder Plug-in-Hybride) einfach an die Mercedes-Benz Wallbox Home an. Das fest verbundene Ladekabel (Typ 2) ist auch mit den Fahrzeugen anderer Hersteller mit Typ-2-Ladeanschluss kompatibel.

Vorteile

  • Schnell: Die Mercedes-Benz Wallbox Home ist eine Ladestation mit fest verbundenem Ladekabel und einer Ladeleistung von bis zu 22 kW. 
  • Praktisch: Stellen Sie sich durch die Vorklimatisierung bereits vor Fahrtbeginn eine angenehme Innentemperatur ein.
  • Sicher: Eine mehrfarbige LED-Leuchte an der Wallbox zeigt den aktuellen Status des Ladevorgangs an. Während des Ladevorgangs ist das Ladekabel verriegelt, so dass die Verbindung nicht unterbrochen werden kann. Die Zugangsberechtigung per Schlüsselschalter vor unbefugter Nutzung.
Förderung Wallbox

Förderung Privater Ladestation

Da Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur  fördert erstmalig mit 900 Euro den Kauf und Installation einer privaten Ladestation. Damit kommt das Ziel, Laden für alle, immer und überall, einen entscheidenden Schritt näher. Denn ein großer Teil der Ladevorgänge findet Zuhause statt. 

Nutzen Sie jetzt die Chance und sichern Sie ich die statttliche Förderung in Höhe von 900€ bei einem Kauf und Intallation innogy eBox professional oder die innogy eBox smart.

innogy wallbox

Intelligente Wallbox von innogy 

Die innogy Ladestation vereint einfache Montage und Bedienung verknüpft mit intelligenten digitalen Funktionen. Über die innovative Dockingstation eClick ist die innogy eBox professional Wallbox in wenigen Minuten montiert. Das Laden funktioniert ganz intuitiv: Über den Näherungssensor wird die Ladestation aktiviert und zeigt über farbige LED-Anzeigen den aktuellen Status an. In der eCharge+ App erhalten Sie einen Überblick über Ihre Ladedaten.
 

Ihre Vorteile:

  • Bis zu 22 kW Ladeleistung (10x schneller laden)
  • Kommunikation über LAN, WLAN und Bluetooth
  • Verwaltung von Ladestatistiiken über eCharge+ App
  • Für den Außenbereich geeignet
  • Integrierte DC-Fehlerstromüberwachung
  • Für alle Typ 2-Elektroautos

Wer kann Anträge stellen?

Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger zur Errichtung einer Ladestation für Elektroautos im nicht öffentlich zugänglichen Bereich von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden.

Nicht antragsberechtigt sind kommunale Gebietskörperschaften, rechtlich unselbständige Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften, Gemeindeverbände, Zweckverbände und Kirchen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden der Erwerb und die Errichtung einer fabrikneuen, nicht öffentlich zugänglichen Ladestation inklusive des elektrischen Anschlusses (Netzanschluss) sowie damit verbundene notwendige Nebenarbeiten an Stellplätzen von bestehenden Wohngebäuden in Deutschland, wenn u.a.:

  • die Ladestation über eine Normalladeleistung von 11 kW verfügt
  • der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien kommt
  • die Ladestation intelligent und steuerbar ist (mit Blick auf die Netzdienlichkeit)

.

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt durch einen Investitionszuschuss, der nach Abschluss Ihres Vorhabens auf Ihr Bankkonto überwiesen wird. Der Zuschuss beträgt pauschal 900 Euro pro Ladepunkt. Unterschreiten die Gesamtkosten des Vorhabens den Zuschussbetrag, wird keine Förderung gewährt. Der Zuschuss kann bei der KfW über das Zuschussportal beantragt werden. Bei der Ermittlung der Gesamtkosten können Kosten für folgende Leistungen berücksichtigt werden:

  • Ladestation
  • Energiemanagementsystem/Lademanagementsystem zur Steuerung von Ladestationen
  • Elektrischer Anschluss (Netzanschluss)
  • Notwendige Elektroinstallationsarbeiten (zum Beispiel Erdarbeiten)

.