Antriebsarten Elektromobiltät

Die Zukunft jetzt verfügbar

Elektromotor

Der batterieelektrische Antrieb: Das Antriebssystem eines batteriebetriebenen Elektroautos besteht aus Elektromotor, Lithium-Ionen-Batterie, Leistungselektronik und Ladegerät. Angetrieben wird das Fahrzeug vom Elektromotor, der seinen Strom aus dem Umrichter bezieht. Die Batterie wird sowohl extern am Stromnetz, als auch durch Rekuperation während der Fahrt geladen.

  • keine lokalen Emissionen
  • maximales Drehmoment, ab der ersten Umdrehung
  • beinahe lautlos
  • vielfältige Lademöglichkeiten
Elektromotor

Plug-in-Hybride

Plug-in-Hybride

Beim Plug-in-Hybrid sind Elektro- und Verbrennungsmotor mit dem Antriebsstrang verbunden. Bei diesem Konzept besteht die Möglichkeit, die Lithium-Ionen-Batterie des Fahrzeugs zusätzlich zur Rekuperation an einer Steckdose oder Ladestation aufzuladen. Durch die leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie können längere Strecken rein elektrisch zurückgelegt werden.

  • rein elektrisches Fahren möglich
  • Batterie kann über Steckdose, Rekuperation und den Motor geladen werden
  • extrem geringer Verbrauch

Hybrid

Beim Hybrid-Antrieb unterstützt der Elektromotor den Verbrennungsmotor, etwa beim Losfahren (Start-Stopp-Funktion) oder beim verlängerten Schubbetrieb. Die Ladung der Batterie erfolgt im Schubbetrieb oder beim Bremsen (Rekuperation). Kurze Strecken oder etwa Einparkmanöver können rein elektrisch zurückgelegt werden.

  • senkt den Verbrauch
  • lädt die Batterie mit Bewegungsenergie oder Rekuperation
  • kurze Strecken können elektrisch gefahren werden
  • Extraschub z.B. für Überholvorgänge
Hybrid