eActros

Der eActros

Der erste vollelektrische LKW von Mercedes-Benz

Mit dem eActros baut der Daimlerkonzern seine Führungspostion in der Truckwelt weiter aus. Der eActros ermöglicht erstmals ein vollkommen batterieelektrisches Fahren auch im schweren Verteiler-Verkehr. Damit startet Mercedes-Benz auch im Bereich Trucks in eine nachhaltige und umweltschonende Zukunft. 


Zukunftsorientierte Architektur

Die Basis des eActros bildet der Rahmen des Actros. Die Architektur des Elektrotrucks ist dabei jedoch vollkommen auf einen Elektroantrieb ausgerichtet. Der Antrieb erfolgt über zwei Elektromotoren. Diese sind in der Nähe der Radnabe der hinteren Achse verortet. Jeder der beiden Motoren besitzt eine Leistung von 126 kW. Nach der Umsetzung dieser Leistung erreicht jeder Motor einen Drehmoment von 11.000 Newtonmeter. Damit steht der Elektromotor des eActros der Leistung eines Dieselmotors kaum nach. Auch in Bezug auf das Kühlsystem für die Ladung und die Klimaanlage hat sich der eActros in seinen ersten Einsätzen bewährt. Dieses funktioniert sowohl bei extremer Hitze, als auch bei winterlichen Verhältnissen.

eActros

eActros

Schnelles Laden und eine Reichweite bis zu 400 km1

Die Energie des eActros wird aus Lithium-Ionen-Batterienpaketen mit insgesamt bis zu 420 kWh2 gewonnen. Je nach Ausstattung ist der eActros mit 3 oder 4 Batteriepakten bestellbar. Die Batterien schaffen dabei eine Reichweite bis zu 400 km1 im schweren Verteiler-Verkehr. Der eActros hat ist innerhalb von etwas mehr als einer Stunde von 20 auf 80 Prozent geladen bei einer Ladeleistung von bis zu 160 kWh3
Widrige Witterungsbedingungen machen den Batterien und dem elektrischen Antriebsstrang nichts aus. In Bezug auf das Kühlsystem für die Ladung und die Klimaanlage lässt sich sagen, dass diese auch bei extremer Hitze stand halten. Damit ist der eActros alltagstauglich und erfüllt die an ihn gestellten Anforderungen im Betriebseinsatz. Zukünftig soll mit dem eActros Long Haul ein weiterer vollelektrischer Truck auf den Markt kommen, der eine Reichweite bis zu 500 km erzielen soll.


Intelligente Lösungen und höhere Sicherheit

Der eActros ist mit zahlreichen Features für eine hohes Maß an Sicherheit und Konnektivität ausgestattet. Hierbei sorgen die serienmäßig verbauten MirrorCams, der Abbiege Aisstent SR1 und der Active Brake Assist für eine aktive Sicherheit für den Fahrer und seine Umgebung. Zudem wurden spezielle Crashelement verbaut. Diese besitzen ein Aluminiumprofil und sollen die Batterien im Fall eines Crash schützen. Im Falle eines Unfall erkennen Sensoren diesen und trennen die Hochvolt-Batterie automatisch vom Rest des Fahrzeuges. Zudem ist auch eine Hochvolt-Abschaltung jederzeit vom Fahrerhaus aus möglich. Für eine bessere akustische Wahrnehmung sorgen extern verbaute Acoustic Alerting Systeme (AVAS).
Über das Multimedia Cockpit hat der Fahrer jederzeit einen Überblick zu Ladestand, Reichweite und durchschnittlichen Energieverbrauch des Lkw. Für eine bessere Konnektivität gibt es zahlreiche digitale Lösungen wie das Fleetboard-Portal oder das Mappingtool. Mit dem Fleetboard-Portal haben Flottenbesitzer eine Möglichkeit zur effizienten Steuerung der Flotte. Mit dem individuellen Charge Management System können ein Logbook und Ladprofile erstellt werden. Mit Hilfe des Mappingtool kann überprüft werden wo sich der Lkw gerade befindet unabhängig davon ob er gerade lädt, fährt oder steht. 

MirrorCam

Ansprechpartner
Video-Chat
Newsletteranmeldung

1 Die Reichweite wurde unter optimalen Bedingungen, u.a. mit 4 Batteriepaketen nach Vorkonditionierung im teilbeladenen Verteilerverkehr ohne Anhänger bei 20°C Außentemperatur, intern ermittelt.

Dies entspricht etwa dem Energieinhalt eines neuwertigen Batteriepacks inklusive Sicherheits- und Performance-Begrenzungen zur Aufrechterhaltung des Systembetriebs.

3  Basierend auf intern ermittelten Erfahrungswerten unter optimalen Bedingungen, u.a. bei einer Umgebungstemperatur von 20°C.