Helfer auf 4 Pfoten

Hannes braucht Hilfe - er hat eine angeborene Hirn-Fehlbildung und sitzt deshalb im Rollstuhl. Ein Assistenzhund könnte dem Jungen eine große Hilfe im Alltag sein – doch dafür fehlte bis jetzt das Geld.

Assistenzhund für Hannes

LandesWelle Thüringen hat zu Spenden für den Vierbeiner aufgerufen und die unglaublich Summe von 31.000 € wurde nun dank allen Spenden erreicht! Auch wir möchten Hannes und seine Familie unterstützen und haben mit unserer SCHADE Stiftung die restliche Summe von 3.500 € übernommen. Wir bedanken uns auch bei allen anderen Spendern für diese große Hilfsbereitschaft.

Hannes' Mutter Christine Spallek kam durch eine Arbeitskollegin auf die Idee, einen Assistenzhund für ihren Sohn anzuschaffen: „Zum Beispiel beim Aufstehen helfen, weil erste Schritte an der Hand eben jetzt auch schon möglich sind, oder Türen öffnen, oder bei Verkrampfungen beruhigen, im Straßenverkehr begleiten – der könnte ganz viele verschiedene Sachen machen und damit könnte eben Hannes selbstständiger werden“, erklärt Christine Spallek. Sie ist alleinerziehend und pflegt ihren einzigen Sohn nach der Arbeit ganz allein – nur im Haushalt wird sie von einem Pflegedienst unterstützt. Doch leider übernimmt die Krankenkasse die kostenaufwendige Ausbildung des Hundes nicht – deshalb war die Familie Spallek auf Spenden angewiesen.

Die Ausbildung eines Assistenzhundes dauert insgesamt 2 Jahre und kostet rund 31.000 Euro. Erst durchläuft der Hund die einjährige Grundausbildung. Danach kommt es zum Kennenlernen von Hund und potentiellem neuen Besitzer. Wenn dann ein passender Hund für Hannes gefunden ist, wartet noch ein Jahr Spezialausbildung auf den Vierbeiner. Hannes' Hund ist also momentan noch ein ca. 6 Monate alter Welpe und wird erst im Sommer 2022 bei der Familie einziehen – dennoch freut sich der Junge schon jetzt sehr auf seinen neuen Freund: „Hannes hat auch schon einen Namen ausgesucht: Der Hund soll Socke heißen – finde ich ganz niedlich“, verrät Christine Spallek.

Wir wünschen dem kleinen Hannes und seiner Familie alles Gute und ganz viel Freude mit seinem zukünftigen Helfer auf vier Pfoten!