Ausbildungsstart 2019

Ausbildungsstart 2019

Endlich geht´s los! Holger Schade freut sich 32 neue Auszubildende am 02.09.2019 im Autohaus SCHADE begrüßen zu dürfen. Die jungen Mitarbeiter sind die Zukunft und prägen das Unternehmen von morgen schon heute entscheidend mit. 20 motivierte junge Menschen haben sich für eine gewerbliche Ausbildung entschieden.  Sie beginnen Ihre Ausbildung in den Fachrichtungen: Kfz-Mechatroniker Pkw und Nfz (m/w/d), Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker (m/w/d) und Fahrzeuglackierer (m/w/d). Ihnen steht eine spannende Zukunft in der Automobilbranche bevor.

Darüber hinaus haben sich 12 weitere Auszubildende für eine kaufmännische Ausbildung entschieden. Auch im kaufmännischen Bereich gibt es unterschiedliche Ausbildungsberufe. Hierzu zählt Kaufmann für Automobilmanagement (m/w/d), Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) und Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d).

Die Begrüßung durch Herrn Holger Schade war der Startschuss zur 2-tägigen Einführungsveranstaltung der neuen Auszubildenden in das Unternehmen SCHADE. Vielfältigste Themen wie z.B. Personal, Betriebsabläufe, Historie, Compliance, Arbeitssicherheit, "Azubi-Knigge", Promotion-Team sowie eine Filmpräsentation erwarteten hier die neuen Auszubildenden. Gebündelte Informationen zur Unternehmens- und Markenidentität legen das Fundament für eine erfolgreiche Ausbildung und eine zukünftige berufliche Perspektive im Unternehmen.
Innerhalb der kaufmännischen Ausbildung durchlaufen die Auszubildenden die verschiedenen Abteilungen des Unternehmens, wie z.B. Verkauf, Service, Fahrzeugdisposition, Buchhaltung und Marketing.

Eine konstant hohe Anzahl an Ausbildungsplätzen ist nicht etwa die Ausnahme im Autohaus SCHADE. Auch ist der viel thematisierte "demographische Wandel" nicht der Grund dafür - ganz im Gegenteil. Die Ausbildung im dualen System ist für das Unternehmen SCHADE ein Teil der eigenen über 119-jährigen Historie und wird einheitlich als unternehmerischer Auftrag und gesellschaftliche Verpflichtung verstanden, erklärt Holger Schade. Insgesamt beschäftigt das Autohaus SCHADE 113 Auszubildende an den neun Standorten in Hessen und Thüringen.

Bereits heute ist es wichtig in die qualifizierten Kräfte von morgen zu investieren. SCHADE bildet bedarfsorientiert aus und bietet allen gewerblichen Auszubildenden bereits heute die Übernahmegarantie.

Während der neue Jahrgang gerade die Ausbildung begonnen hat, ist der Bewerbungsprozess für das Jahr 2020 bereits im vollen Gang. Schülerinnen und Schüler können sich unter www.schade.de/karriere/ausbildung/ informieren und bewerben.