Förderprogramm De-minimis

 

 

De-minimis 2019

Das Förderprogramm im Überblick

Das Förderungsprogramm "De-minimis" dient dazu, die Sicherheit im Straßengüterverkehr mit schweren Nutzfahrzeugen dauerhaft zu erhöhen und die Belastung der Umwelt nachhaltig zu minimieren. Zuwendungsberechtigt sind Unternehmen, die Güterverkehr im Sinne des §1 des Güterkraftverkehrsgesetzes durchführen und hierfür schwere Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 7,5 Tonnen einsetzen.

Förderfähige Maßnahmen

Gefördert werden bestimmte Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit oder zum Schutz der Umwelt. Gegenstände oder Aufgaben, die durch Gesetz, Verordnung oder vergleichbare Regelungen vorgeschrieben sind, werden nicht mit Fördermitteln unterstützt.

Durchführung der Maßnahme: Ab Antragsstellung bis spätestens fünf Monate nach Zugang des Zuwendungsbescheides.

Förderungsbetrag

Der Förderhöchstbetrag einer Maßnahme beträgt maximal 80 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Zuwendungsberechtigte Unternehmen erhalten bis zu 2.000 Euro je Fahrzeug, multipliziert mit der Anzahl der zugelassenen schweren Nutzfahrzeuge. Der absolute Förderhöchstbetrag beträgt 33.000 Euro.

Den Maßnahmenkatalog und weiterführende Informationen zum Programm finden Sie auf www.bag.bund.de.



Ansprechpartner

Hiltrud Richter

Servicebetreuerin im Außendienst
+49 (0) 3691 8500-1217